Die wasserlöslichen Vitamine in der Übersicht

Wasserlösliche Vitamine können kaum überdosiert werden, denn sie werden einfach wieder aus dem Körper geschwemmt, wenn wir zu viel davon essen.

Wasserlösliche Vitamine sind Vitamin C, B, Folsäure, Pantothensäure, Biotin

Vitamin C (Ascorbinsäure):

Wir brauchen das Vitamin C für unser Bindegewebe, die Eisenaufnahme, die Wundheilung und unser  Immunsystem. Vitamin C gehört zu den Radikalfängern.
Vitamin C reiche Lebensmittel: Brokkoli, Zitrusfrüchte, Apfel, Johannisbeeren, Granatapfel , Sanddorn, Paprika, Kräuter etc.

Mangelerscheinungen: Müdigkeit, Erschöpfung, Glieder und Gelenksschmerzen, Zahnfleischblutung, Depressive Verstimmung, schlechte Wundheilung, Skorbut

Folsäure:

Die Folsäure ist wichtig bei der Zellvermehrung, der Blutbildung, dem  Eiweißstoffwechsel und für unsere Abwehrkräfte. Bei  Kinderwunsch, Schwangeren und stillende Mütter ist meist eine zusätzliche Zufuhr durch Folsäuretabletten notwendig.
Folsäurereiche Lebensmittel:  Fenchel, Brokkoli, Erdbeeren, Spinat, Salat, Spargel, Getreide, Hülsenfrüchte

Mangelerscheinungen: Durchfall, schlechte Antikörperbildung, Anämie-Blutarmut, Veränderung der Mundschleimhaut.

Pantothensäure:

Wir benötigen die Pantothensäure beim Abbau von Fetten, Kohlenhydraten und Aminosäuren sowie für die Herstellung von Cholesterin.
Pantothenreiche Lebensmittel:  Mungo Bohnen, Sonnenblumenkerne und vielen mehr.

Biotin:

Das Biotin hilft bei der Bildung von Blutzellen. Es ist wichtig für Haut, Haare und Nägel und auch für die  Funktion der Nerven.
Biotinreiche Lebensmittel:  Sesamkerne, Eier, Leber, Nüsse, Haferflocken, Champignons, Blumenkohl

Mangelerscheinungen: Müdigkeit, Muskelschmerz, Appetitlosigkeit

 

Vitamin B in der ÜBersicht

 

Vitamin B1 (Thiamin):

Das Thiamin hat in unserem Organismus eine bedeutende Rolle im Kohlenhydratstoffwechsel und der Funktion unserer Nerven.
Vitamin B1 reiche Lebensmittel:  Buchweizen, Kartoffeln, Schweinefleisch, Leber, Getreide, Hülsenfrüchte

Mangelerscheinungen v.a. bei chronischem Alkoholmissbrauch: Störung des Kohlenhydratstoffwechsels, neurologische Störungen.

Vitamin B2 (Riboflavin):

Das Vitamin B2 ist wichtig für das  Wachstum, die Haut und Schleimhäute, unseren  Energiestoffwechsel, Nerven und die Augen.
Vitamin B2 reiche Lebensmittel:  Fisch, Fleisch, Pilze, Milch, Vollkornprodukte

Mangelerscheinungen: Schuppige Haut, Mundwinkeleinrisse, Wachstumsstörungen

Vitamin B3 (Niacin):

Das Vitamin B3 ist am  Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fettsäuren, Aminosäuren beteiligt. Wir brauchen es für eine gesunde   Haut.
Vitamin B reiche Lebensmittel:  frische Erdnüsse, Fleisch, Fisch, Eier, Milch

Mangelerscheinungen: psychische Störungen, Hautveränderungen

Vitamin B6:

Das Vitamin B6 brauchen wir für unseren Eiweißstoffwechsel, es ist für das  Nervensystem, die Immunabwehr und die Herstellung des roten Blutfarbstoffs wichtig
Vitamin B6 reiche Lebensmittel: Avocado, Geflügel, Fisch, Kartoffeln, Bananen, Getreide

Mangelerscheinungen: schuppige Haut, neurologische Störungen

Vitamin B12 (Cobalamin):

Das Vitamin 12 ist wichtig für die  Bildung der roten Blutkörperchen.
Vitamin B12 reiche Lebensmittel: Leber, Flesich, Fisch, Eier, Käse , Sauerkraut

Ein Vitamin B12 Mangel ist oft bei Veganern oder Vegeriern festzustellen da es hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln vorkommt.