Definition Vollkorn

Vollkorn enthält noch alle wichtigen Vitamine, Öle und Mineralstoffe, denn diese befinden sich im Keimling und der Schale.  Ein Getreidekorn besteht immer aus eier äußeren ballaststoffreichen Klein, einem inneren nährstoffreichen Keim und einem Mehlkörper. 

Somit besteht Vollkorn immer aus allen Teilen des Korns, es muss aber nicht im Ganzen Korn sein. Es kann geschrotet, gemahlen oder auch als Flocken gekauft werden.

Möchte man Kuchen oder Brot selbst backen, muss man darauf achten, dass man ca 25% mehr Flüssigkeit verwenden muss.

Vollkornbrot

Um von einem echten Vollkornbrot zu sprechen muss 90% des Brotes aus Vollkorn bestehen.

Ein Mehrkornbrot oder Körnerbrot ist somit kein echtes Vollkornbrot. Auch wenn sie oft mit Malz gefärbt sind und dunkel aussehen handelt es sich um ein Brot aus Auszugsmehl und wird dann mit  Ölsaaten bedeckt ( Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne oder Sesam).

 

Vollkornbrot schmeckt Ihrem Kind nicht ?

Vergessen sie das abgepackte Vollkornbrot  - es schmeckt meist wirklich nicht. Kaufen sie in verschiedenen Bäckereien oder Bioläden und kaufen sie das Vollkornbrot in einem Stück.  Nicht jedes Vollkornbrot ist besonders saftig, daher kann ich Ihnen nur raten verschiedene Brote auszubrobieren, bis sie ihr Richtiges finden.  

Wenn sie Ihrem Kind die Wahl lassen und beides anbieten, wird es immer zum gewohnten Mischbrot oder Weißbrot greifen. Seien sie auch ein Vorbild und kaufen sie einfach kein ungesundes Brot mehr. 

Seien sie kreativ und dekorieren sie das Brot anfangs für ihr Kind.

 

Es gibt wirklich leckere Vollkorn Rezepte, wie z.b. Vollkorn Pfannkuchen. Probieren sie es einfach mal aus. Auch Vollkorn Nudeln schmecken gut wenn man die richtigen kauft.