Onkologie | die Ernährung Bei Krebs

Gesunde Ernährungs soll möglicherweise onkologischen Krankheiten vorbeugen. Sekundäre Pflanzenstoffe haben evtl. eine schützende Wirkung auf den Körper und man geht davon aus dass sie  antikanzerogen ( z.b.  Carotinoide in Brokkoli, Grünkohl etc, Saponine z.b. in Hülsenfrüchte) sind.

Schutzstoffe - Ernährung -

  • Pflanzliche Lebensmittel mit bioaktiven Substanzen ( sekundäre Pflanzenstoffe gibt es nur in pflanzlichen Nahrungsmitteln , Ballaststoffe)
  • Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe
  • Probiotika - milchsauer vergorene Lebensmittel wie z.b. Sauerkraut
  • gesunde Fette / Öle

können eventuell eine Erkrankung vorbeugen.

Risikofaktoren  - ungünstige Ernährung 

  • Rauchen, Alkohol
  • Übergewicht
  • zu viele tierische Eiweiße
  • zu viel Salz, Zucker, Kaffee
  • zu viel schlechte Fette
  • Zusatzstoffe im Essen, 
  • Benzpyren in Abgasen, Tabakrauch, gegrilltes undgeräuchertes Fleisch
  • Umweltgifte