Insekten essen – der neue Hype?

Insekten als Nahrungsmittel – Nur ein Trend?

Seit 2018 dürfen in Deutschland Insekten als Nahrungsmittel verkauft werden. Wollen wir in Zukunft als statt einem Hamburger, Veggi Burger nun Insektenburger essen? Ist es alles nur ein neuer Trend oder haben Insekten für uns irgendeinen Nährwert?

Ich selbst habe es schon vor vielen Jahren  in einem Thailand Urlaub gewagt sie zu probieren und sie sind je nach dem wie sie zubereitet sind auf jeden Fall genießbar. Sie schmecken teilweise leicht nussig, andere sind fast geschmacksneutral somit kommt es auf die Würzung an.

Warum wir uns vor Insekten ekeln

Insekten werden von uns Europäer als eklig empfunden, weil wir denken dass sie uns krank machen könnten, sie nicht schmecken könnten und wir es einfach als unnatürlich ansehen sie zu essen. Seltsamerweise haben wir aber kein Problem damit ein kleines Lämmchen mit seinen schönen Augen schlachten zu lassen um es zu essen. Es ist einfach auch eine Sache der Kultur, es gibt sehr viele nicht europäische Länder wo es ganz normal ist Insekten zu essen, so wie wir hier ungesunde Chips essen.

Wie werden Insekten getötet um sie als Nahrungsmittel anzubieten?

Insekten werden  in der Regel schmerzlos schockgefrostet.

Welche Nährstoffe haben Insekten?

Vor allem sind Insekten sehr Proteinreich ca 45g/100g und viele einfach und mehrfach gesättigte gute Fettsäuren.  Dazu haben sie Ballaststoffe und keinen Zucker, außer man würde sie karamellisieren oder ähnliches. Auch B Vitamine , Eisen und Magnesium sind enthalten.

Warum sollte man Proteine von Insekten zu uns nehmen?

Der Vorteil liegt darin, dass Insekten leicht zu züchten sind, weniger Energie verbraucht wird als bei einer Aufzucht von Kühen, Schweinen und somit die Ökobilanz wesentlich besser ist

Welche Insekten gibt es die man verzehren kann?

Man kann zum Beispiel Heuschrecken essen (hier unbedingt beachten, dass sie die Flügel und Beinchen davor entfernen, da diese eventuelle Schwierigkeiten beim herunterschlucken bereiten könnten) , Heimchen, Mehlwürmer oder Buffalowürmer. Insekten sollte man aber auch nur geröstet essen . Sie sollten nicht zur nächsten Zoohandlung gehen und sich dort Insekten kaufen, denn diese sind nicht für den menschlichen Verzehr gedacht. Ich würde auch davon abraten lebendige Insekten oder nicht geröstete Insekten zu verzehren.

Wo kann ich essbare Insekten kaufen?

Gefriergetrocknete Insekten gibt es in diveresen Online Shops zu kaufen. Bei snackinsects.com gibt es zum Beispiel richtige Snackboxen. Nach dem Öffnen der Packung sollten sie diese dann dunkel und geschlossen lagern und sehr bald verzehren. Hier können sie sogar Schokolade mit Insektenbeilage  oder Insekten Snackriegel kaufen. Ein weiterer Shop wäre wuestengarnele.de. Bei Wickedcricket gibt es  bereits verzehrfertige Insekten mit  Zimt und Zucker und anderen Geschmacksnoten.

Kann ich Insekten bedenkenlos essen ?

Wenn die Insekten geröstet sind sollte es keine Bedenken geben, es werden die meisten möglichen Erreger abgetötet und die Magensäure erledig den Rest. Allergien sind natürlich auch möglich wie bei allen anderen Lebensmitteln auch, vor allem wenn sie auf Krusten oder Schalentiere , Milben oder Staub bereits allergisch sind, sollten sie hier vorsichtig sein.

Muss ich Insekten kochen?

Sie können die gekauften Heuschrecken (Flügel und Beinchen entfernen) auf einem Holzspieß aufstecken, kleine Würmer in ein Metallsieb geben und dann in heißem Fett frittieren.Danach können sie ein wenig Sojasoße auf den Insekten verteilen oder aber auch ein Schokoladenüberzug ist geeignet wenn sie die süße Variante bevorzugen.
Sie sollten Insekten nicht roh verzehren.

One Reply to “Insekten essen – der neue Hype?”

  1. Sieht eklig aus, habe es aber auch schon ausprobiert. Die schmecken gar nicht so schlecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*